Probleme mit den Dritten

Viele Menschen, die eine Zahnprothese haben, glauben, dass sie damit dem regelmäßigen Besuch beim Zahnarzt entgehen können. Doch auch dann, wenn man eine Vollprothese besitzt, sollte der regelmäßige Gang beim Zahnarzt absolute Pflicht sein. Unter einer Zahnprothese können sich sowohl Zähne, Zahnfleisch als auch Kiefer verändern. Der Zahnarzt untersucht diese Veränderung zwei Mal jährlich.

Probleme, welche mit den Dritten auftauchen können, sind beispielsweise Entzündungen durch Lote. Wenn Modellgussprothesen brechen und geändert oder repariert werden müssen, können durch die Lote (Metallgemische) Entzündungen auftreten. Von vielen Zahnärzten wird nicht mehr auf diese konventionelle Methode zurückgegriffen, weil diese Lote viele Beschwerden, unter anderem Entzündungen, hervorrufen können. Laserschweißen ist eine weitaus bessere Alternative.

Mit Haftcreme sollte man es bei seiner Zahnprothese nicht übertreiben, sofern man keine Probleme an den Dritten haben möchte. Zum dauerhaften Gebrauch sind Haftcremes bei Zahnprothesen nämlich nicht gedacht. Eine gute Zahnprothese braucht normalerweise keine Haftcreme. Wenn man aber doch Haftcreme verwenden möchte, dann sollte man dies eher selten tun und nur wenig Creme benutzen. So ist nicht nur die Haftkraft der Zahnprothese am größten, sondern man sorgt auch einer Entzündung der Schleimhaut, auf welcher die Zahnprothese sitzt, vor.

Wer seine Zahnprothese nicht regelmäßig pflegt, braucht sich nicht zu wundern, dass es zu Entzündungen und anderen Problemen im Mundbereich kommen kann. Das Beste ist, wenn man seine Prothese mit flüssiger Seife oder mit Schmierseife reinigt. Ideal ist die Reinigung zwei Mal am Tag. Besonders gute Ergebnisse erreicht man dann, wenn man seine Zahnprothese im zahntechnischen Labor reinigen lässt. Zwar ist es auch möglich, seine Dritten mit Sprudeltabletten zu reinigen, dies ersetzt aber keine gründliche Reinigung. Verwendet man zu viele dieser Sprudeltabletten, riskiert man außerdem, dass die Zahnprothese bleich und porös wird.

Einige Menschen, die eine Zahnprothese tragen, kennen auch die Angst, die Prothese zu beschädigen. Beim Einsetzen oder Herausnehmen der Zahnprothese kann diese schnell aus der Hand fallen und brechen. Damit dies nicht passiert, sollte man sich immer ein Handtuch ins Waschbecken legen, sofern man die Zahnprothese einsetzen oder entfernen möchte. Auch Wasser im Waschbecken verhindert einen Bruch der Zahnprothese.