So hält eine Zahnprothese länger

Die richtige Reinigung einer Zahnprothese ist sehr wichtig, damit Sie lange Freude an dieser haben. Denn ohne gründliche Reinigung geht es auch beim abnehmbaren Zahnersatz nicht. Zwar können künstliche Zähne keine Karies bekommen, aber die Zahnprothese kann unverträglich werden, wenn sie nicht regelmäßig gereinigt wird. Außerdem können Beläge, die am Zahnersatz haften, die Schleimhaut und das Restgebiss angreifen.

Was passiert bei ausbleibender Prothesen-Reinigung?

Bei einem Vernachlässigen der Prothesenreinigung können Pilze, die beim Essen mit der Zahnprothese in Kontakt kommen, überleben und sich zwischen der Prothese und dem Gaumen stark vermehren. Dies kann zu Entzündungen und Erkrankungen am Zahnfleisch und dem Gaumen führen. Hilfreich ist, den Mund häufiger mit einer Wasserstoffperoxid-Lösung aus der Apotheke auszuspülen. Lesenswert: Darum ist die Zahnprothesen-Reinigung so wichtig

Außerdem können Zahnprothesen durch Bakterienbildungen unverträglich werden. Es ist also besser, dem Ganzen durch eine gründliche Reinigung vorzubeugen.

Wie werden Zahnprothesen richtig gereinigt?

Zweimal im Jahr sollten hartnäckige Beläge an der Prothese in einem Zahnlabor professionell entfernt werden. Dabei wird die Prothese nicht nur gereinigt, sondern auch kontrolliert, aufpoliert und desinfiziert. Darüber hinaus sollten Prothesenträger ihren Zahnersatz jeden Tag gründlich reinigen. Hierbei bietet es sich an, die Reinigung über einem mit Wasser gefüllten Waschbecken oder über einem Handtuch durchzuführen. So können Beschädigungen an herausnehmbarem Zahnersatz vermieden werden.

Wie bei echten Zähnen auch, wird der Zahnersatz nach jeder Mahlzeit gereinigt. Dafür ist keine spezielle Prothesenzahnbürste erforderlich, wobei diese praktischer sind. Solche Bürsten erleichtern den Zugang zu den etwas schwerer zugänglichen Stellen. Was für echte Zähne gut ist, sollte bei künstlichen vermieden werden. Anstatt Zahnpasta, die einen großen Anteil an Schleifkörpern hat, sollte auf Geschirrspülmittel zurückgegriffen werden. Nach der Reinigung werden Mund und Prothese mit Mundwasser ausgepült.

Zusätzlich dazu sollte die Zahnprothese zwei- bis dreimal pro Woche in einem Bad desinfiziert und desodoriert werden. Dafür kann entweder eine Chlorhexidinlösung oder eine handelsübliche Prothesen-Reinigungstablette verwendet werden.