Was zahlt die Krankenkasse bei Zahnprothesen?

Viele, die von ihrem Zahnarzt hören, dass eine Zahnprothese unerlässlich ist, machen sich in aller erster Linie über die Kosten, welche damit verbunden sind, Gedanken. Da stellt sich natürlich die Frage, was die Krankenkasse für die Zahnprothese zahlt. Grundsätzlich sollte man wissen, dass Zahnprothesen normalerweise eine Privatleistungen sind und nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherungen aufgeführt sind. Allerdings ist es in Ausnahmefällen möglich, dass die gesetzliche Krankenversicherung einen Teil der Kosten übernimmt.

Außerdem gibt es seit 2005 für alle, die gesetzlich krankenversichert sind, ein neues Zuschuss-System für Zahnersatz. Hier kommt es auch vor allem darauf an, wie regelmäßig man dem Zahnarzt einen Besuch abgestattet und sich dies hat abstempeln lassen. Sofern eine Brücke oder ein Implantat angefertigt werden muss, bekommt man feste Beträge als Zuschuss. Je nachdem, wie es um die Bonussituation bestellt ist, kann dieser Festbetrag variieren. Wenn man über fünf Jahre durchgängig beim Zahnarzt war, kann sich dieser Festzuschuss um 20 % erhöhen, bei 10 Jahren sind es sogar 30 %. Ebenso wichtig ist, dass man einen Heil- und Kostenplan bei seiner Krankenversicherung einreicht und sich diesen bestätigen lässt. Teurere Versorgungen können damit nicht mehr besser aus dem Sozialsystem bezuschusst werden als günstigere Lösungen.

Trotzdem muss man dann, wenn man eine Zahnprothese benötigt, einen hohen Eigenanteil der Kosten tragen. Nicht zuletzt deswegen ist es wichtig, dass man dem Zahnarzt regelmäßig einen Besuch abgestattet und auch privat alles dafür tut, seine echten Zähne so lange wie möglich zu behalten. Seit 2007 haben sich die Regelungen über den Zuschuss bei Zahnersatz aber nochmals geändert. Neu ist seitdem die Bezuschussung der Erneuerung von Brücken, Kronen, sowie herausnehmbaren Zahnprothesen. Allerdings muss man hier erst einmal in Vorschuss treten, bekommt den Zuschuss von der Krankenkasse aber dann, wenn man den Heil- und Kostenplan eingereicht hat, wieder erstattet.

Für viele sehr hilfreich ist auch ein Online-Rechner, bei welchem man einen Überblick über die Zuschüsse und den Eigenanteil der Kosten für Zahnprothesen erhält.